FAQ zur keramischen Versiegelung

Was kostet eine keramische Versiegelung?

 

Der Preis richtet sich in erster Linie nach dem derzeitigen Zustand des Lackes.

Bei Neuwagen beginnt der Preis bei 450 Euro (je nach Fahrzeuggröße) für die erste Schicht.

Diese hält je nach Witterung für ca. 30 bis 36 Monate.

Jede weitere Schicht verlängert die Standzeit und erhöht den Schutz für ca. 12 Monate.

Ist Ihr Fahrzeug ein bereits gebrauchtes Auto, muss dieses vorher in einen sehr guten 

Zustand gebracht werden. Die Kosten für diese Aufbereitung würden dann zu dem

Preis der Versiegelung hinzu kommen.

 

 

Wie lange hält eine Versiegelung? (Standzeit)

 

Die Standzeit beträgt ab der ersten Schicht ca. 30 bis 36 Monate und jede weitere Schicht würde die

Standzeit um ca. zwölf Monate verlängern. Ab der vierten Schicht gibt es vom Hersteller eine

Funktionsgarantie von 6 Jahren.

 

 

Wie funktioniert die Versiegelung und das Auftragen?

 

Eine keramische Versiegelung ist eine Flüssigversiegelung und geht eine chemische Verbindung

mit dem Lack ein. Zusätzlich unterstützt die Versiegelung den Klarlack und härtet diesen weiter aus.

Wichtig: auch die härteste Versiegelung schützt das Fahrzeug nicht vor Kratzer und Steinschlägen.

 

 

Welche Vorteile bietet eine keramische Versiegelung?

 

- Chemische Verbindung mit dem Lack

- Hält von allen Versiegelungen am längsten (höchste Standzeit)

- Leichtere Reinigung des Fahrzeugs (Wasser und Schmutz perlen besser ab)

- Insekteneinschläge werden minimiert und lassen sich leichter entfernen

- Resistenter gegen Vogelkot

- Hitzebeständig bis 650°C und kurzzeitig bis 1100°C

- UV beständig

- Kann nur maschinell wieder abgetragen werden

- Resistent gegen sämtliche reinigende Säuren

- Ideal für Leasing-Fahrzeuge

- Verbindung mit Polymerversiegelungen und Wachsen möglich (topping)

 

 

Welche Nachteile ergeben sich durch eine keramische Versiegelung?

 

- Anfällig für Wasserflecken -> Vorbeugung durch topping

- Preisintensivste Versiegelung

- Nie komplett Kratzresistent

- Bei Neulackierung, Wasserflecken, Steinschlag oder 

sonstigen Beschädigungen muss das Bauteil neu 
versiegelt werden -> Kosten und Zeitintensiv

 

 

Welche Härte hat die Versiegelung und was bedeutet das?

 

Die meisten Versiegelungen haben eine Härte von 3-4. Die von uns

verwendete Versiegelung der Fa. ServFaces hat je nach Schichtdicke 
eine Härte von 8-9 wobei 10 auf der

H-Skala das höchste an erreichbarer Härte ist.

 

 

Schichtdicken µ (mü)

 

Eine Schicht der keramischen Versiegelung trägt ca. 1-1,5 µ* (mü) auf.

Je mehr Schichten, desto mehr Schutz ist gegeben. Um sich ein Bild zu machen,

wie "dick" so eine Schicht ist, stellen Sie sich 1 normales Blatt Druckerpapier vor und

teilen Sie dieses im Querschnitt 100 mal. Dann haben Sie 100 µ und 1 Blatt aus diesen

100 entspricht dann 1 µ.

 

*µ (mü) steht für Mikrometer (µm) und bezeichnet die Größeneinheit z. B. bei Autolacken.

Ein Autolack (Grundierung, Füller, Basislack, Klarlack) hat z. B. insgesamt 190 µ.

Diese Werte variieren allerdings je nach Bauteil, Fahrzeughersteller und Alter des Wagens. 

 

 

Wie lange muss ich auf mein Fahrzeug verzichten, wenn ich es versiegeln lasse?

 

Gutes braucht Zeit. Daher ist es wichtig, den Lack in einen sehr guten Zustand zu bringen

und dann in einzelnen Schritten die Versiegelung aufzutragen. In der Regel benötigen wir

hierfür 4-8 Tage, je nach Aufwand. 

 

 

Wie pflege ich mein Fahrzeug richtig, nach einer keramischen Versiegelung?

 

Das wichtigste vor ab: nach der Versiegelung das Fahrzeug 14 Tage nicht waschen.

Bei einer keramischen Versiegelung muss diese weiter aushärten, was in den meistens Fällen

7-14 Tage dauert, je nach Witterung. 

Ist die Versiegelung ausgehärtet und es wird Zeit zu waschen, dann meiden Sie Waschanlagen.

Waschanlagen verringern durch ihre alkalischen Reiniger die Standzeit der Versiegelung erheblich. 

Fahren Sie in eine SB-Waschbox und staunen Sie dort, wie leicht sich Ihr Fahrzeug nun reinigen lässt.

 

- Sprühen Sie Ihr Auto mit dem Programm "Vorreiniger" ab.

- Im besten Fall haben Sie 2 Eimer dabei, einen für das Schmutzwasser und einen für das frische Wasser

- Schäumen Sie mit einem passenden Autoshampoo und weichem Schwamm oder Waschhandschuh

Ihr Fahrzeug ein. Fangen Sie dabei auf dem Dach an und arbeiten sich rund ums Auto bis nach unten vor.

Schweller, Front- und Heckschürze immer zuletzt.

- Danach einfach mit klarem Wasser abspülen.

 

 

Ist mein Auto nach der Keramikversiegelung resistent gegen Steinschläge?

 

Definitiv NEIN. Auch die härteste Beschichtung kann der physikalischen Wirkung eines

Aufpralls mit einem Stein - bei einer entsprechend hohen Geschwindigkeit - nicht stand halten. 

 

 

Was ist der Unterschied zwischen einer Nano- und einer Keramikversiegelung?

 

Der Begriff "Nano" ist kein geschützter Begriff und darf daher für sämtliche Versiegelungen genutzt werden.

"Nano" steht dabei allerdings in erster Linie für die Größe. Man kennt den Begriff unter anderem aus dem

Mobilfunkbereich, wo zum Beispiel Nano-SIM Karten genutzt werden - also relativ kleine Karten.

Daher geht es im Bereich der Versiegelung ebenso um die Größe; Nano "große" Partikel binden sich und schließen

sich mit den oberflächlichen Molekülen des Lackes zusammen. 

Eine Keramikversiegelung hat, wie der Name schon verrät, ausschließlich auf Keramik basierende

Inhaltsstoffe und Eigenschaften, die sich in vielen Vorteilen Wiederspiegeln - siehe oben.

Achten Sie also bei einer Nanoversiegleung darauf, was diese für Eigenschaften hat und

informieren Sie sich vorab genau bei dem jeweiligen Anbieter.

 

 

Was gibt es für Alternativen zur Keramikversiegelung?

 

Außer der keramischen Versiegelung, gibt es noch sogenannte Polymerversiegelung (auch unter Teflonversiegelung bekannt) und

Wachsversiegelungen. Die Polymerversiegelung wird auf Kunststoffbasis hergestellt und hat eine Standzeit von ca. 6 Monaten.

Eine ähnliche Standzeit, je nach Hersteller, erreicht ein gutes Wachs. Das meiste Wachs hat Carnauba als Inhaltsstoff. Dies ist

das härteste Wachs und findet unter anderem auch in Autopolituren seine Anwendung.

 


Das F.A.Q. zur Keramikversiegelung ist urheberrechtlich geschützt. Kopien, Weiterverwendung oder Sonstige urheberrechtliche Widrigkeiten ohne Zustimmung von Autopflege Harms, Ihn. André Harms sind untersagt und werden strafrechtlich verfolgt.